Unsere  Vorschau  in  2022 :

2022 wird sicher ebenso wie 2020 und 2021 von CORONA geprägt sein - sei es durch anhaltende Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie oder zumindest für uns davon, dass wir versuchen, einige der Events, die in den letzten Jahren nicht möglich waren, in der Kulturbaustelle nachzuholen. Und Lesungen. Und Konzerte...  Konzerte mit Gerd Krambehr & Verena Fränzel, ONE HORSE LAND (BEL), Simon Kempston (GB) ...

Auch unsere neuen Formate ERZÄHLCAFÉ, SPIELEANGEBOTE usw. sowie die geplanten Ausstelllungen werden wir in 2022 fortsetzen. Und ganz neu in unserem "Veranstaltungs-Portfolio" dabei: KAMINGESPRÄCH(e) und SPEAKER'S CORNER ud unsere KULTFILMNACHT. Und dann ist da ja auch noch unsere Baustelle in der Baustelle: Nach langer Zeit ist es uns gelungen, die WC-Anlagen-Sanierung anzugehen.


Konzerte mit Künstler:innen, die ohne "DAS GROSSE C" eigentlich schon stattgefunden hätten, stehen auch auf dem Plan: Reinis Jauneis (LAT), Flemming Borby (DK), Uta Desch & Klaus Staab aus Deutschland, aber auch Konzerte mit Martin Goldenbaum, Andreas Schirneck oder den GROOVESPECIALS sind schon im Kalender fest. Dazu gibt es wieder (nachdem er in den letzten zwei Jahren nicht stattfinden konnte) unseren "FEIERTACH DER WERKTÄT'SCHN" und unsere "SOMMERFILMNACHT"...


Internationale Künstler:innen wie das Antonio-Andrade-Duo (ESP), WINTER WILSON (GB) stehen genauso im Kalender wie Stars der DDR-Rock-Szene: So begrüßen wir am 30. September André Herzberg von PANKOW mit seiem Buch und einer musikalischen Lesung "KEINE STARS - mein Leben mit PANKOW". Darüber hinaus gibt es Konzerte mit Sven Panne (singt Rio Reiser) oder Aljosha Konter, Stefan Weitkus & KLEINOD oder das Kabarett mit Heinz Klever aus der Pfeffermühle und "ROTKÄPPCHEN & co - für Erwachsene sowieso" mit dem Hamburger Achim Amme u.v.m.