Download
Dein aktueller Veranstaltungsplaner für Nov. & Dez. 2019 to go!
Veranstaltungsplaner November & Dezember
JPG Bild 9.3 MB

Unsere  Veranstaltungen  im  Dezember ...


Di, 03. DEZEMBER:                                         HÄKELCAFÉ

ab 15.00 Uhr

Bitte Häkelnadeln und Wolle mitbringen


Di, 03. DEZEMBER:                                         DEFA-Filmklassiker in der Kulturbaustelle:

Das Kleid, Spielfilm; DDR, 1961-1990, 88 min, Regie: Konrad Petzold, FSK 6, u. a. mit Wolf Kaiser, Horst Drinda, Eva-Maria Hagen, Erik S. Klein

17.00 Uhr     

Der Film beruht auf Andersens „Des Kaisers neue Kleider“ und handelt von einem tyrannischen Kaiser, der von Tuchwebergesellen verlangt, dass sie ihm ein Kleid machen, bei dessen Anblick jede Kreatur in die Knie geht. Diese gehen darauf unter der Bedingung ein, dass nur der Kaiser selbst die Kleider sehen kann...

Eintritt: 6,- € (ermäßigt 5,- €)

Filmfakt: Dieser Film entstand im Sommer 1961. Endfertigung und Aufführung wurden verboten. Erhalten blieben das vollständige Bildnegativ-Material und einige wenige Tonaufzeichnungen.

Nach dem Herbst 1989 konnte der Film auf der Grundlage des Drehbuchs originalgetreu rekonstruiert werden. Die Stimmen verstorbener Darsteller wurden durch andere ersetzt.

„Das Kleid“ war der einzige Märchenfilm der DEFA, dessen Aufführung verboten wurde. Er erlebte erst 1991 restauriert seine Premiere.

Achtung: Da es sich um einen Märchenfilm für Groß & Klein handelt, beginnen wir bereits 17.00 Uhr.



Mi, 04. DEZEMBER:

Senioren-Spielenachmittag

ab 14.00 Uhr

Erster Mittwoch im Monat: Gemeinsam mit dem Verein "Senioren helfen Senioren in Suhl und Zella-Mehlis" - der nun schon traditionelle Spielenach-mittag. Hier wird gelacht, geschwatzt - und natürlich gespielt!


Mi, 04. DEZEMBER:

Treffen des Fotoclub zoom13

17.00 Uhr



Do, 05. DEZEMBER:                                      Gesprächsforum alternativ:

mit Dr. Dennis Eversberg, Kolleg Postwachstum der Universität Jena: Vortrag zu DEGROWTH - Einführung und Hintergründe

19.00 Uhr

Seit einigen Jahren ist unter dem Schlagwort Degrowth ein neuer kapitalismuskritischer Ansatz entstanden. Befür-worter*innen kritisieren vor allem globale sozial-ökologischen Ungleichheiten, die die kapitalistische Produktionsweise verursacht, und verweisen auf damit untrennbar verbundenen Wachstums- und Steigerungszwänge als zentrales Problem. Der Vortrag gibt eine Einführung in diese Diskussion und stellt einige der weitreichenden Vorschläge für eine sozial-ökologische Transformation vor.Degrowth oder Postwachstum ist eine Wirtschaftsweise und Gesellschaftsform, die das Wohlergehen aller zum Ziel hat und ökologische Lebensgrundlagen erhält. Dafür ist eine grundlegende Veränderung unserer Lebenswelt und ein umfassender kultureller Wandel notwendig. Das aktuelle Leitprinzip lautet „höher, schneller, weiter“ – es bedingt und befördert eine Konkurrenz zwischen allen Menschen. Dies führt zum einen zu Beschleunigung, Überforderung und Ausgrenzung. Zum anderen zerstört die Wirtschaftsweise unsere natürlichen Lebensgrundlagen sowie die Lebensräume von Pflanzen und Tieren.

Gemeinsame Werte einer Postwachstumsgesellschaft sollten Achtsamkeit, Solidarität und Kooperation sein. Die Menschheit muss sich als Teil des planetarischen Ökosystems begreifen. Nur so kann ein selbstbestimmtes Leben in Würde für alle ermöglicht werden.



Fr, 06. DEZEMBER:

SAXTIME in concert
Einlass ab 19.00 Uhr

SaxTime, das sind vier gestandene Musiker aus Suhl und Zella-Mehlis, die sich vor etwas mehr als fünf Jahren zu einem Saxophonensemble zusammen gefunden haben. Ihr Programm mit einer breiten musikalischen Palette von den Comedian Harmonists über bekannte Jazzstandards bis zu Adaptionen aus Rock und Pop. Dies alles in einem neuen Gewand im Sound von vier Saxophonen.Und natürlich wird auch dem Datum entsprechend der ein oder andere beliebte Weihnachtsklassiker zu hören sein.SaxTime spielten übrigens bereits im Januar 2018 bei uns ein gefeiertes Programm - das überhaupt erste Mal in Suhl. Auch hier ist die Kulturbaustelle für Suhl "Vorreiter".

VVK 12,- € (ermäßigt 9,- €)

AK 14,- € (ermäßigt 11,- €)



Sa, 07. DEZEMBER:

Ukulelenorchesterprobe mit Carmen Ruth

9.00 Uhr

Hier wird sich ausgetauscht, gemeinsam gelacht, geschwatzt und natürlich musiziert...

Und: Nach jedem Konzert ist vor einem neuen Konzert. Deshalb wird auch fleißig geprobt...



Di, 10. DEZEMBER:

Workshop "Tänze aus aller Welt"

17.00 Uhr

Es wird wieder getanzt... Und nicht nur das: Es gibt Anleitungen, Anekdoten, es wird gelacht, geschwatzt und gelernt.



Mi, 11. DEZEMBER:

Lesung mit Peter Wawerzinek         "Geisterfahrt durch Südschweden"
 19.00 Uhr

Peter Wawerzinek tritt im Sommer 2018 gemeinsam mit dem Fotografen Bernhard Freutel eine Reise nach und durch Südschweden an. Eine Ausstellung ist vorzubereiten, eine Band will besucht werden und Freunden ist eine umfangreiche Lieferung an Alkoholika mitzubringen...

Wie Wawerzinek, so auch sein Buch: ein gewitzter und verschmitzter Reiseroman, der viel über die Eigenheiten unserer schwedischen Freunde und des Landes verrät, ein sympathisch verstiegenes Licht auf einzelne Momente der Reise wirft. Voller Beobachtungsgabe, voller Humor und mit einer unglaublich liebenswerten Leichtigkeit.„Geisterfahrt durch Südschweden“ verursacht nicht nur ein großes Fernweh nach diesem Land, es ist, wenn man es mit Wawerzineks früheren Werken vergleicht, ein Ausnahmebuch, weil der Ernst des Lebens Platz macht für eine unglaublich liebenswerte Leichtigkeit.

Eintritt: 6,- € (ermäßigt 5,- €)



Fr, 13. DEZEMBER:

Annjual Acoustics in concert

Einlass ab 19.00 Uhr

Annjual Acoustics ist eine junge Singer-Songwriter-Band aus der Rhön und bietet ein buntes Repertoire aus eigenkomponierten Songs, die vom Leben, der Liebe, Chancen und Erfahrungen handeln. Die drei Band-Mitglieder stehen für pure, ehrliche Musik. Lieder, die die Zuhörer packen und sie auf eine Reise durch die eigene Gedankenwelt mitreißen - das ist die Essenz der Musik von Annjual Acoustics.
Das Publikum darf sich auf atmosphärische Momente in einem facettenreichen Musik-Programm freuen. Die Band besteht aus Oliver Hößel und den Geschwistern Julia und Annalena Sell.

VVK 12,- € (ermäßigt 9,- €)

AK 14,- € (ermäßigt 11,- €)

Das ursprünglich zum selben Zeitpunkt geplante Konzert mit SIR PLAIN muss leider aufgrund einer schweren Erkrankung eines Musikers ausfallen. Bereits im Vorverkauf erworbene Karten behalten für das Konzert mit Annjual Acoustics Gültigkeit bzw. können in der Kulturbaustelle zurück gegeben werden



Di, 17. DEZEMBER:

KINO hinter der Fassade: PIRIPKURA Dokumentation; BRA, 2018, 81 min, Regie: Renata Terra, Bruno Jorge & Mariana Oliva, OmU, FSK: 6

19.00 Uhr

Die letzten beiden Angehörigen des Volkes der Piripkura leben inmitten des Amazonas-Regenwalds Brasiliens. Eine vor mehr als zwanzig Jahren - 1998 - von ihnen entzündete, und seitdem ununterbrochen brennende Fackel ist ihr wertvollster Besitz, und der Schutzstatus des von ihnen bewohnten Waldgebiets beruht auf ihrem Überleben. Denn: Gewaltsam wird das Gebiet von unkontrollierten Abholzungen zerstört. 

Um das Regenwaldgebiet des indigenen Volkes der Piripkura zu beschützen, muss Jair Candor, Koordinator der brasilianischen Indigenenschutzbehörde (FUNAI), beweisen, dass die letzten beiden überlebenden Männer noch existieren. Gemeinsam mit einer Film-Crew und mit Rita, der letzten Verwandten der Beiden, begibt er sich in die Tiefen des Tropenwalds auf die Suche nach Pakyî und Tamandua.

PIRIPKURA wirft ein Licht auf die Tragödien, die der im Amazonasgebiet lebenden indigenen Bevölkerung widerfahren – die systematische Gewalt, die gegen sie angewandt wird, ist eine konstante drohende Gefahr. Trotz der beeindruckenden Widerstandsfähigkeit und Beharrlichkeit der letzten Piripkura liegt eine unausweichliche Frage in der Luft: Wie lang kann das noch weitergehen?

Eintritt: 4,- € (ermäßigt 3,- €)



Mi, 18. DEZEMBER:

HANDMADE - Hier wird Kreativität gel(i)ebt!

ab 16.00 Uhr

Gemeinsam wird gebastelt, getüftelt, probiert und natürlich gelacht. Und es besteht auch wieder die Möglichkeit, sich bei einem Austausch Anregungen zu holen.



Sa, 21. DEZEMBER:

DER KÜRZESTE TAG - DER KURZFILMTAG

Kurzfilme, Kulinarisches & Livemusik

Einlass ab 17.00 Uhr

Kurzfilme in der WG-Küche, Kurzfilme auf einer Waldlichtung, Kurzfilme auf dem Weihnachtsmarkt: Einmal im Jahr, am 21. Dezember, verwandeln sich landauf, landab die unterschied-lichsten Orte in temporäre Kinos - so auch die Kulturbastelle.

Dabei gibt es bei uns nicht nur herausragende visuelle Erlebnisse. Es gibt auch Livemusik und kulinarische Freuden.

18.00 Uhr: Was wäre, wenn... (Dauer 54 min)

Nothing Compares To (E)U; Eline Gehring; D, 2018; 14 min  +++ Abdrift; Gian Suhner; D, 2019; 14 min  +++  Moonjump; Lasse Holdhus; D, 2018, 5,18 min +++ Der Junge im Karohemd; Aleksandra Odić; D, 2018, 5 min  +++  Ohne Euch; Hannah Martin, Melanie Walde; D, 2018; 13.30 min  +++  Die andere Welt; Florinda Frisardi; D, 2017; 4.09 min

„Was wäre, wenn..." England nicht mehr Teil der EU ist?  wir uns nicht getrennt hätten? wir ins Weltall fliegen würden? oder die Natur plötzlich ganz verdreht wäre?

In allen Kurzfilmen ist das „Was wäre, wenn... “ ein Leitmotiv und treibt uns an, über den Tellerrand zu schauen. Schließlich ist diese Frage genau das, was viele von uns nachts wach hält. Daher wollen wir uns auf die gemeinsame Reise begeben und zusammen überlegen: „Was wäre, wenn...“

20.00 Uhr: Mensch Meier. Echt jetzt? (Dauer 78 min)

Lockbuster; Jonathan Elbers; NED, 2015; 9 min  +++  État d'alerte sa mère!; Sébestian Petretti; BEL, 2017; 6 min  +++  Es war feucht, dunkel und roch nach Holz; Peter Meister; D, 2016; 13 min  +++  Bermuda; Erik Warolin; SWE, 2018; 8 min  +++  Stilles Land Gutes Land; Johannes Bachmann; SUI, 2018; 25 min  +++  Enough; Anna Mantzaris; GBR, 2017; 2 min  +++  Guy proposes to his girlfriend on a mountain; Bernhard Wenger; AUT, 2018; 13 min  +++  Catastrophe, Jamille van Wijngaarden; NED, 2017; 2 min

Was wäre, wenn du im Skiurlaub der Freundin auf einer wilden Hüttenparty den Heiratsantrag machst, wenn du am letzten Arbeitstag vor den Ferien im Büro eingeschlossen wirst, wenn du deiner Mutter die Politkarriere versaust. Mensch Meier! Echt jetzt. Du sitzt im Trojanischen Pferd und traust dich nicht raus, mußt bei einer Polizeiverhaftung Rechenschaft abgeben und dann sind da auch noch Katze und Kanarienvogel allein zu Haus!

Eintritt: 4,- € (ermäßigt 3,- €)

Geboren wurde der KURZFILMTAG 2011 in Frankreich als „Le jour le plus court“. Seit 2012 findet er in Deutschland statt und wird von der AG Kurzfilm, dem Bundesverband Deutscher Kurzfilm, koordiniert. Der Kurzfilmtag hat sich inzwischen zu einem international bedeutsamen Kulturereignis entwickelt, mehr als 20 Länder nehmen teil.



Ausstellung  aktuell:

Toni Köhler-Terz, Lauscha                            (Viel mehr als) Druckkunst & Kunstdrucke Ausstellung vom 17. Oktober 2019 - 19. Februar 2020

Er druckt seine Werke selbst. Die Faszination, mit einer solchen einfachen Konstruktion einer Radierpresse mit wenig Handwerkzeug so verschiedene und komplexe Abbildungen zu schaffen, ist überwältigend. Die Wirkung einer Zeichnung durch Handarbeit noch ein bisschen besser zu modellieren, mit dem Ballen oder Finger Lichter und Schatten zu erarbeiten, durch Konsistenz der Farbe, verschiedene Techniken, eine glatte Oberfläche in ein Werk zu verwandeln, ist sehr diffizil und spannend.

Toni Köhler-Terz will mit seinen Bildern Menschen erreichen. Kunst nur der Kunst willen ist absurd. Kultur ist, was allen Menschen als Menschen zukommt, kann also nicht ohne diese existieren, sie ist auch keine Kapitalanlage für wenige. Wenn sie dahin mutiert ist es eine Fehlentwicklung, ist Perversion dessen, was Kunst ausmacht.

Und: Eins seiner wesentlichen Projekte ist momentan das soziokulturelle Zentrum Goetheschule Lauscha.



Wir wünschen Euch frohe Festtage im Kreis Eurer Lieben und einen tollen Start in ein erfolgreiches, gesundes und friedliches Jahr 2020. Wir öffnen unsere Pforten wieder für Euch am Samstag, den 4. Dezember ab 18.00 Uhr zu unserem SECOND-CHANCE-MARKT, bei dem Ihr Eure "unliebsamen" Weihnachtsgeschenke durch Auktionatoren versteigern lassen könnt und vielleicht auch das eine oder andere Schnäppchen ersteigern könnt... Beteiligt sind hier neben der Kulturbaustelle der Verein Kids in Action e. V., die Hospizgruppe Suhl und Umgebung und, und, und... Der Spaß ist hier auf jede Fall garantiert.