Download
Dein Veranstaltungsplaner für Juli & August 2021 to go!
Innenseite Juli_August_2021-4.jpg
JPG Bild 7.8 MB

Unsere  Veranstaltungen  im  August  2021                     Die  komplette  Übersicht :


Bitte beachtet! Ob uns das gefällt oder nicht, wir müssen (bei aktuellen Inzidenzzahlen bzw. laut Thüringer Verordnung) eine Nachverfolgung gewähren. Das geht sowohl mit der Corona-Warn-App und der Luca-App als auch "analog" mit dem Ausfüllen eines datenschutzkonformen Zettels. Und: bei Veranstaltungen benötigt Ihr eine Mund-Nase-Bedeckung, die Ihr aber am Platz abnehmen könnt. Dafür bitten wir um Euer Verständnis.


Ausstellung  aktuell...:

Arbeiten in Acryl - Sabine Kaiser, Suhl

Sie betreibt reine Freizeitmalerei für die eigene Wohnung und die Familie. In der Schulzeit war das Lieblingsfach Zeichnen.

Ihr Hobby trug zur Berufswahl als Bauzeichnerin bei. Nach der Schulzeit änderten sich die Prioritäten und das Malen hat sie darüber fast vergessen. Während einer Urlaubsreise mit Zeit und Abstand zum Alltag besuchte sie ein Atelier und seitdem ist sie wieder auf den Geschmack gekommen.

Heute nutzt die Mittfünfzigerin die Malerei zur Entspannung, das schafft Distanz zum technischen Beruf des Bauingenieurs. Am liebsten malt sie Naturbilder oder einfach Formen - mit Acryl auf Leinwand. Der Spaß besteht bei ihr hauptsächlich im Spiel mit Farben.



Di, 03. AUGUST:

HÄKELCAFÈ:

15.00 Uhr

Bitte Häkelnadeln und Wolle mitbringen.                             Übrigens: Wenn Ihr lieber strickt, seid Ihr geauso willkommen...


Di, 03. AUGUST:

DEFA-Filmklassiker in der Kulturbaustelle   Spur der Steine, Spielfilm, DDR, 1966, FSK 6, 139 min, Regie: Frank Beyer                            u. a. mit Manfred Krug, Eberhard Esche, Krystyna Stypulkowska, Walter Richter-Reinick, Hans-Peter Minetti

19.00 Uhr        

Balla und seine Leute halten nicht viel von den bürokratischen Regeln, zählen aber trotzdem zu den produktivsten Arbeits-brigaden auf dem Bau. Notfalls verschaffen sie sich fehlendes

Material auch mit Gewalt. Dennoch werden ihre Methoden aufgrund ihrer Arbeitsleistungen von der Bauleitung zunächst geduldet. Als eines Tages der idealistische SED-Partei-sekretär Werner Horrath seinen Dienst an der Baustelle antritt, fühlt er anfangs seine Autorität untergraben.

Die beiden Männer verbindet bald eine Mischung aus gegen-seitigem Respekt, aber auch eine gewisse Rivalität um die Liebe der Ingenieurin Kati Klee, die ebenfalls neu auf die Baustelle gekommen ist. Beide Männer verlieben sich in Kati, Horrath gelingt es schließlich jedoch, Katis Herz für sich zu gewinnen. Er beginnt eine heimliche Liebesaffäre, da er bereits verheiratet ist, seinen Karriere nicht gefährden will und sich außerdem nicht von seiner Familie trennen kann. Später wird Kati schwanger. Sie verrät aber aus Parteiloyalität den Namen des Vaters nicht und schützt so Horrath, der wiederum sich immer mehr von Kati entfremdet und in eine Krise gerät, in der er zwischen Pflichterfüllung und seiner Liebe zu Kati entscheiden muss. Auf der Baustelle entsteht dadurch Unruhe, solange die Vaterschaft nicht geklärt ist.

Eintritt: 6,- € (ermäßigt 5,- €) 

Filmfakt: Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Erik Neutsch und wurde am Vorabend der 8. Arbeiterfest-spiele der DDR in Potsdam uraufgeführt, lief anschließend in einigen Kinos, bevor er wegen „antisozialistischer Tendenzen“ aus dem Programm genommen wurde. Er gehört damit zu den Verbotsfilmen der DDR. Erst im Oktober 1989 durfte der Film wieder in der DDR aufgeführt werden, wenig später wurde er bei der Berlinale 1990 in der Bundesrepublik Deutschland gezeigt.

Kinder bis 16 Jahre in Begleitung eines Erziehungs-berechtigten erhalten freien Eintritt.                      



Mi, 04. AUGUST:

Senioren-Spielenachmittag

ab 14.00 Uhr

Erster Mittwoch im Monat bedeutet auch: Gemeinsam mit dem Verein "Senioren helfen Senioren in Suhl und Zella-Mehlis" wird wieder gespielt. Rommeé, Skat oder worauf gerade Lust besteht...


Mi, 04. AUGUST:

So ein Theater! - Theaterworkshop

18.00 Uhr

Achtung - Neu! Heute wieder mit Annette und dem Theater- Workshop: wer Lust hat, ist herzlich willkommen. Der Einstieg ist jederzeit möglich, wenngleich als Ziel ein Theaterstück steht (oder mehrere kleine...)

Für alle, die gerne spielen, in verschiedene Rollen schlüpfen, träumen, Geschichten erzählen sowie Neues ausprobieren möchten und Spaß am Improvisieren haben. Der Theaterworkshop verlangt keine Vorkenntnisse, denn diese wollen wir erlernen. Er ist also für alle, unabhängig von Alter und Geschlecht, die Lust haben auf Theater spielen und die ersten Schritte auf die Bühne wagen wollen.



Do, 12. AUGUST:

Lesung & Diskussion mit Rolf Geffken: Einspruch im Namen der Arbeit - Geschichten aus dem Anwaltsleben eines 1968ers

19.00 Uhr

Geffken erzählt Geschichten aus über 40 Jahren Anwalts-leben - das Leben eines Angehörigen der 1968er Generation, für den Maßstäbe des damaligen Aufbruchs auch in seiner späteren beruflichen Praxis gültig blieben: Solidarität mit den Arbeitenden und aufrechter Gang bei der Wahrnehmung ihrer Rechte. Geschichten – nicht frei von Enttäuschungen und Niederlagen – aber auch von bleibenden Spuren.

Deshalb ist das hierzu im Thüringer Kommunal-Verlag veröffentlichte Buch zugleich ein Geschichtsbuch zu den letzten 50 Jahren dieser Republik mit zum Teil längst vergessenen aber wichtigen Episoden des demokratischen Widerstands gegen Willkür und Machtmissbrauch im Arbeitsleben.



Sa, 14. AUGUST:

NOBLE SAVAGES in concert:

Waits until dark - A Tribute to Tom Waits

Einlass ab 19.00 Uhr - Beginn: 20.00 Uhr

Mit einer Hommage an den Ausnahmekünstler Tom Waits, der viele Welthits geschrieben hat, laden die Noble Savages zu einer Zeitreise durch das Schaffen des Musikers.
Neben den Neuinterpretationen der Stücke kommen auch ausgewählte Texte zu Gehör, die einen noch weiter in die Welt von Tom Waits eintauchen lassen.

Und hinterher steht der eine oder andere Zuhörer erstaunt auf, weil er feststellt, welche Hits er gar nicht von Tom Waits, sondern von vielen anderen namhaften Künstler*innen kennt...

Das Duo "Noble Savages" sind Lisanne Melzer (Violine/Viola & Gesang) und Oliver Randak (Gitarre & Gesang).

Oliver Randak bestritt übrigens in der Kulturbaustelle schon mehrere musikalische Auftritte - darunter auch einen Abend "A Tribute to Leonard Cohen" an Gitarre und Klavier, der ganz dem Schaffen Cohens galt.

VVK 12,- € (ermäßigt 9,- €)

AK 14,- € (ermäßigt 11,- €)Kinder bis 16 Jahre in Begleitung eines Erziehungs-berechtigten erhalten freien Eintritt.    



Di, 17. AUGUST:

KINO hinter der Fassade:                    

The Booksellers - Aus Liebe zum Buch

Doku, USA, 2020, Regie: D. W. Young, FSK: 0

99 min

19.00 Uhr

Der Film unternimmt eine Reise in eine kleine, faszinierende Welt voller träumender, exzentrischer, intellektueller und besessener Bibliophilen, die niemals aufgeben bei der unerbittlichen Suche nach dem nächsten großen Fund.

Dabei zeigen sich Buchhändlerinnen und -händler als Ge-lehrte, Detektiv:innen und Geschäftsleute in einem, und ihre Persönlichkeiten und ihr Wissen sind so divers wie die Bücher, mit denen sie arbeiten. Sie spielen eine unter-schätzte, aber essenzielle Rolle bei der Aufgabe des Bewah-rens von kulturellem Wissen und menschlicher Geschichte.

Doch trotz aller Leidenschaft sieht der Buchmarkt sich zeitgleich mit einem stetigen Rückgang kleiner Buch-handlungen konfrontiert. Welchen Einfluss haben neue Technologien auf den Buchmarkt? Wie wichtig sind Bücher als haptische Objekte?

Die andauernde Relevanz des Buches wird aber nicht nur von enthusiastischen Büchersammler:innen verteidigt, sondern auch von einer wachsenden Community aus jungen Lesenden und Menschen, deren Liebe zum Buch unge-brochen ist. THE BOOKSELLERS lässt uns diese Liebe spüren – als Plädoyer für die Seiten, die die Welt bedeuten.

THE BOOKSELLERS ist ein lebendiger Blick hinter die Kulissen der New Yorker Welt der seltenen Bücher und jener faszinierenden Menschen, die sie bewohnen. Der Doku-mentarfilm ist eine liebevolle Hommage an die Buchkultur und eine ernsthafte Auseinandersetzung mit der Zukunft des Buches.

Eintritt: 4,- € (ermäßigt 3,- €)

Kinder bis 16 Jahre in Begleitung eines Erziehungs-berechtigten erhalten freien Eintritt.



Mi, 18. AUGUST:

HANDMADE - hier wird Kreativität gel(i)ebt!

Das Thema wird noch bekannt gegeben.

16.00 Uhr

Kommt vorbei: es wird mit Händen gewerkelt, gebastelt, getüftelt.... Zeit zum Anregungen holen oder Anregungen geben.Interesse geweckt? Übrigens ist eine Teilnahme für Jede(n) möglich - die älteste regelmäßig Teilnehmende ist über siebzig, die jüngste um die 35...



Do, 19. AUGUST:

KULTURSTAMMTISCH
18.00 Uhr

Zum ersten Mal nach dem zweiten Lockdown: Hier können sich Kulturmacher, Musiker, Veranstalter, Kulturorganisatoren oder einfach „nur“ kulturell Interessierte verständigen. Zu Vorhaben, Projekten, Ideen oder eben einfach mal klönen...

Und dann gibt es sicher eine ganze Menge Neues, was trotz CORONA in einem Jahr aufgelaufen ist: Wo hat es "Einschläge" oder gar "Kahlschläge" gegeben, was ist Neues entstanden, wo liegen aktuelle Probleme bzw. was bedarf es an Lösungen.

Hier wollen wir einen Beitrag zum Austausch in Suhl (und der Region) leisten.



Fr, 20. AUGUST:

Roland Spranger liest:                                       A Kind Of Blue - Short Stories
Einlass ab 18.00 Uhr - Beginn: 19.00 Uhr

Lakonische Verlierer, die es mit dem Gesetz und der Realität nicht so genau nehmen. Pizza-Lieferanten, die den Glauben an Pizza verloren haben. Typen, die vom Leben zermatscht wurden, und nichts wollen als ein bisschen Würde – oder noch besser: Rache. Die schrägen Charaktere in Roland Sprangers Short Stories könnten unsere merkwürdigen Nachbarn sein, wie sie absurde Saufgespräche führen, schwer verkatert ins Stockholm-Syndrom reinschliddern, auf Crystal durchdrehen oder dagegen ankämpfen, verloren zu gehen. Der ein oder andere Mord ist nur konsequent. Und können Baukräne eigentlich Sex haben?

Neben seiner Autorentätigkeit arbeitet Roland Spranger als Betreuer in Wohnprojekten für geistig behinderte Menschen. Außerdem moderiert er regelmäßig die Live-Talkshow "Gwaaf zur Nacht« und ist Mitinitiator des Podcasts "Kunstverächter". Seit der Einladung zu den Autorentheatertagen am Staats-theater Hannover 1998 wurden Sprangers Stücke auf zahlreichen Bühnen in Deutschland aufgeführt (zuletzt "Der Rest", Uraufführung Februar 2020 am Theater Hof). Für seine Kurzgeschichte "C" wurde der Autor in der Kategorie "Bester Kurzkrimi" im Jahr 2016 für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert. Sein Kriminalroman "Tiefenscharf" schaffte es im April 2018 auf die Krimibestenliste.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit Lesezeichen e. V. durchgeführt. Der Eintritt ist frei.



Mi, 25. AUGUST:

Knirpsencafé

ab 15.00 Uhr

Während sich Muttis & Vatis z. B. bei einer Tasse Kaffee oder Tee austauschen können, spielen die Kinnings miteinander (ohne jemanden zu stören) ... ein Angebot für Eltern, Großeltern & Kinder


Mi, 25. AUGUST:

Bretter, die die Welt bedeuten: Spieleangebot

ab 18.00 Uhr

Heute wird „gebrettert“ - Schach, Mensch-Ärgere-Dich-Nicht usw. Aber auch Skat-, Rommé-, oder Doppelkopfliebhaber können hier Mitspieler finden.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Mitspieler*innen zu finden, die gemeinsam Catan besiedeln wollen - dies aber sonst - z. B. aus Mangel an Mitspieler*innen nicht schaffen. Und natürlich kann auch Neues ausprobiert werden...



Do, 26. AUGUST:

ERZÄHLCAFÉ: Otto Kurt Dieter Hesse liest und erzählt Thüringer Geschichte

ab 15.00 Uhr

Viele haben sich zurückgezogen, sind oft allein oder möchten gemeinsam mit anderen Menschen reden. Wir wollen mit dem ERZÄHLCAFÉ Raum dafür bieten. Sich mit Menschen treffen, sich erzählen – und zuhören. Ins Leben stürzen, Z. B. bei Kaffee & Kuchen, spannenden Geschichten und Erlebnissen.

Der fränkische Kaufmann Samo erreichte auf dem Weg zu den Winden Anno 611 das Ufer der Witho und Erfis. Wegen eines Hochwassers wurde er gezwungen, eine Rast einzulegen. Sie wurde ihm durch des Meiers Tochter verkürzt. Er ahnte nicht, dass Hanka neun Monde später dem Knaben Radulf das Leben schenken würde. Er war bereits auf dem Weg ins Land der Karantanen. In seiner Begleitung Szilvia, die Priesterin Svantovits. Samo gewann das Vertrauen der Winden und sie wählten ihn zu ihrem König. Zur gleichen Zeit erhielt Radulf in Paris seine ritterliche Ausbildung und lernte Ragnetrudis kennen. Mit der Favoritin König Dagoberts verbrachte er eine traumhafte Nacht. Dem waren diese Liaison und Samos Erfolge ein Dorn im Auge.

Deshalb rüstete er Anno 631 ein Heer aus, ernannte Radulf von Rado zum Befehlshaber. Bei Vogastisburg kam es zur Schlacht. Radulfs Heer wurde geschlagen und er schwer verwundet. Die Königin Wanda entdeckte, dass ihr Gemahl und Radulf Vater und Sohn sind. Samo gab seinem Sohn erneut ein Heer, mit dem dieser auszog, sein Thüringer Herzogtum in Besitz zu nehmen ...

Der Thüringer Autor Otto Kurt Dieter Hesse taucht ein in thüringische, fränkische, deutsche und natürlich europäische Geschichte



Fr, 27. AUGUST:

ISLE (NED) concert:
Einlass ab 19.00 Uhr - Beginn: 20.00 Uhr

ISLE ist ein Dream-Pop-Duo, bestehend aus Lise Low und Arjan de Wit. Lise, die schöne Stimme der beiden, ist eine ungezähmte Träumerin und leidenschaftliche Seele, die alle um sie herum verzaubert. Arjan vervollständigt ISLE als musikalischer Innovator mit seinem technischen Know-How und dem Aussehen eines inspirierenden jungen Professors, der von dem, was er liebt, verzehrt wird. Gemeinsam sind sie auf der Suche nach der sich ständig weiterentwickelnden Welt

- einer Welt voller heiterer Melodien, fesselnder Geschichten und poetischer Videos.

Die Atmosphäre von ISLE erinnert an Björk und Ane Brun und klingelt mit warmen akustischen und erstaunlichen Klängen, die ihre Liebe zu organischen Tönen mit dem Experimentellen und dem Elektronischen verbinden. Ihre Live-Shows locken ihr Publikum tiefer in ein Reich voller Fantasie, Zauber, Möglichkeiten und Raum!
VVK 12,- € (ermäßigt 9,- €)

AK 14,- € (ermäßigt 11,- €)

Kinder bis 16 Jahre in Begleitung eines Erziehungs-berechtigten erhalten freien Eintritt.