Unsere Angebote  im August 2024

die komplette Übersicht:

Download
Dein Veranstaltungsplaner für Juni & Anfang August to go
2024-7-8 Flyer innen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.0 MB
Download
Dein Veranstaltungsplaner für August 2024 (und Vorschau) to go
2024-7-8 Flyer außen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.4 MB

Wenn Du nichts verpassen möchtest, kannst Du die Infos auch direkt über unser Infoportal auf WhatsApp beziehen.

Dafür musst Du Dich nur telefonisch oder per Mail mit uns in Verbindung setzen.



Dschungel@Digital: Austausch und Unterstützung zur Teilhabe an der digitalen Welt
ab 16.00 Uhr

In gemütlicher Runde können sich alle Altersgruppen zu alltäglichen digitalen Problemen austauschen und gegenseitig unterstützen. Es entsteht ein Ort, an dem sich verschiedene Menschen mit Technik, digitalen Tools oder einfach der Handynutzung und Apps auseinandersetzten. Die Themen bestimmen die Teilnehmenden selbst. Dabei können es schon kleine Hilfestellungen sein, wie zum Beispiel: wie sende ich ein Bild oder richte einen Gruppenchat bei Whats App ein. Es wird zusammen erarbeitet was gebraucht wird und vor Ort zusammen gelöst, gemäß learning by doing.

Weiterhin geplant sind Aktionstage mit speziellen Themen, die gemeisam "erarbeitet" werden.

Kooperationsveranstaltung mit dem Senioren-beirat der Stadt Suhl und "Jugend verändert Suhl"


SPEAKER'S CORNER: 
ab 18.00 Uhr

Du hast Lust, Dich mit Anderen zu aktuellen und zeitlosen Themen zu verständigen. Dann bist Du hier herzlich willkommen.



Jetzt regelmäßig in der Kulturbaustelle     

OFFENER BAR-ABEND

ab 18.00 Uhr

Die BAR JEDER VERNUNFT* (*alles nur geklaut) hat geöffnet - das erste Mal im neuen Jahr. Ein Grund, das Glas zu heben und das neue Jahr in der Kulturbaustelle zu begrüßen. Dazu gibt's lecker Speisen und Getränke (special) & Schnacken und FreundInnen treffen (oder kennenlernen...).

Also, schau doch mal rein - und genieße den Feierabend, das kommende Wochenende oder das  begonnene Jahr. Wir freuen uns auf Dich!



HÄKELCAFÈ:

15.00 Uhr

Bitte Häkelnadeln und Wolle mitbringen. Und übrigens: Wenn Ihr lieber strickt, seid Ihr genauso willkommen...


DEFA-Filmklassiker in der Kulturbaustelle - Ein irrer Duft von frischem Heu, Spielfilm, 1977, Regie: Roland Oehme, FSK 0, 87 min, u.a. mit Ursula Werner, Peter Reusse, Martin Hellberg

19.00 Uhr

Zeichen und Wunder geschehen in dem kleinen mecklenburgischen Dorf Trutzlaff. Parteisekretär Mattes Mathias hat das »zweite Gesicht«, welches in seiner Familie weitervererbt wird. Die Verbundenheit mit der Kirche lebt bis heute fort und mit dem Pastor liefert er sich einen kreativen Wettstreit. Durch seine wundersamen Kräfte spürt Mattes Verlorengegangenes wieder auf und heilt Kranke. Mattes’ Ruf dringt weit über das Dorf hinaus. Sogar im Vatikan hat man davon erfahren.-Nun will man der Sache auf den Grund gehen. Was Genossin Dr. phil. Angelika Unglaube und Monsignore Romeo Aventuro in Trutzlaff erleben, übersteigt bei Weitem ihre Erwartungen und bleibt für beide nicht ohne persönliche Folgen. Der Einzige, der einen klaren Kopf behält, ist Mattes. Aber dann-ist da-»ein-irrer Duft von-frischem Heu«

Eintritt: 6,- € (ermäßigt 5,- €)

Kinder bis 16 Jahre in Begleitung eines Erziehungsberechtigten erhalten freien Eintritt.



Jetzt neu in der Kulturbaustelle!

LESECAFE

15.00 Uhr

Bücher sind Grenzgänger zwischen Vergangenheit und Zukunft – in diesem neuen Format wollen sich Interessierte mit Literatur, Büchern und AutorInnen beschäftigen – mit neuen & „angestaubten“, mit alten & jungen, mit vergessennen & bewahrenswerten... Und diese sich gegenseitig näherbringen. Interessierte sind herzlich eingeladen. Anregungen und neue Erkenntnisse gibt es gratis – und den Gedanken, mal wieder zum Buch zu greifen - und Kaffee & Kuchen gibt’s auch.

Du hast hier Anregungen und Ideen - her damit! Vielleicht lassen sich diese ganz einfach umsetzen...



Roger Kretschmann in concert: Liedermacherfolk

Einlass 19.00 Uhr - Beginn 20.00 Uhr

Roger Kretschmann, im “normalen“ Leben Musiklehrer und Musiktherapeut, hat schon eine Reihe an Kinderliedern und -Büchern veröffentlicht. Nun ist er mit seinem Programm für „Erwachsene“ „Kommt die Zeit“ auf Deutschland-Tour. Neben Folk-klassikern von Bob Dylan oder Neil Young, die er poetisch ins Deutsche übertragen hat, spielt der Liedermacher selbstgeschriebene Lieder mit Akustikgitarre und Bluesharmonika.

VVK 13,- €

AK 18,- € (ermäßigt 15,- €)

Kinder bis 16 Jahre in Begleitung eines Erziehungsberechtigten erhalten freien Eintritt.



KINO hinter der Fassade:

Gegen den Strom, Spielfilm, ISL/FRA/UKR, 2018, Regie: Benedikt Erlingsson, 101 min, FSK 6, u.a. mit Halldóra Geirhardsdóttir, Jóhan Sigurdarson, Jörundur Ragnarsson, Juan Camillo Roman Estrada

19.00 Uhr

Halla  ist Chorleiterin, eine unabhängige und warmherzige, eher in sich gekehrte Frau. Doch hinter der Fassade einer gemächlichen Routine führt sie ein Doppelleben als leidenschaftliche Umweltaktivistin.

Bekannt unter dem Decknamen "Die Bergfrau" bekämpft sie heimlich in einem Ein-Frau-Krieg die nationale Aluminiumindustrie. Erst mit Vandalismus und letztlich mit Industriesabotage gelingt es ihr, die Verhandlungen zwischen der isländischen Regierung und einem internationalen Investor zu stoppen. Doch dann bringt die Bewilligung eines fast schon in Vergessenheit geratenen Adoptionsantrags Hallas gradlinige Pläne aus dem Takt. Entschlossen plant sie ihre letzte und kühnste Aktion als Retterin des isländischen Hochlands. Bereits mit seinem großartig skurrilen Spielfilmdebüt "Von Menschen und Pferden" erregte Benedikt Erlingsson international Aufmerksamkeit. Mit einer ebenso knochentrockenen wie politisch scharfzüngigen Komödie ist der isländische Regisseur wieder da. Mit bildgewaltiger Poesie inszeniert er die betörend kargen Weiten Islands und bietet seiner Hauptdarstellerin Halldóra Geirharðsdóttir den perfekten Raum für eine brillante Performance. GEGEN DEN STROM begeisterte das Publikum auf dem Filmfestival Cannes 2018 und gewann als Eröffnungsfilm den Art Cinema Award auf dem Filmfest Hamburg 2018.

Eintritt: 6,- € (ermäßigt 5,- €)

Kinder bis 16 Jahre in Begleitung eines Erziehungsberechtigten erhalten freien Eintritt.



DAS WIRD MAN JA WOHL NOCH SAGEN DÜRFEN -

Gepräch über Meinungsfreiheit und Demokratie mit Romina Nikolic (Schriftstellerin), Jo Schück (Journalist/ZDF/aspekte) & dem Publikum - Moderation: Sebastian Haak (Journalist)

19.00 Uhr

Nach der Wahrnehmung vieler ist es auch in Deutschland nicht gut um die Meinungs-freiheit bestellt. Zwar waren Mittel und Möglichkeiten, Kritik zu formulieren und Gehör zu finden, nie größer als heute, dennoch wächst die Zahl derer, die sich eingeschränkt fühlen. Aber wer genau hinsieht, wird feststellen, dass sich hier nicht einfach zwei Bevölkerungsgruppen gegenüberstehen. Vielmehr ist es so, dass wer sich heute über Meinungskorridore, Denk-verbote und „Cancel Culture“ beklagt, morgen selber Grenzen des Zulässigen vorzugeben versucht; je nachdem, worum es gerade geht. Das erschwert den gesellschaftlichen Dialog doch sehr – und an dieser Stelle setzt PEN Berlin an. Die zwei PodiumsteilnehmerInnen wollen nicht nur miteinander reden, sondern auch mit dem Publikum.

Denn Meinungsfreiheit ist nicht Widerspruchsfreiheit.

Eine Kooperationsveranstaltung mit PEN Berlin



HANDMADE - hier wird Kreativität gel(i)ebt!

Heute: HERBSTDEKO

16.00 Uhr

Kommt vorbei: es wird mit Händen gewerkelt, gebastelt, getüftelt.... Jeden Monat gibt es ein neues Thema. Zeit zum Anregungen holen oder Anregungen geben. Interesse geweckt? Dann - schau doch mal rein...


Gesprächsforum Alternativ mit Klaus Lamprecht: "Suhler Zeitenwende - Wendezeiten in Suhl"

19.00 Uhr

Klaus Lamprecht stellt sein Buch vom ersten Stadtrat nach der Wende vor : "Suhler Zeitenwende - Wendezeiten in Suhl" Der Autor des Buches „Suhler Zeitenwende- Wendezeiten in Suhl“ beschreibt faktenreich die komplexen Prozesse in der ehemaligen Bezirksstadt beim Vollzug der deutschen Einheit 1990 bis 1994. Als Stadtverordneter und späterer PDS- Fraktionsvorsitzender und Bürger-meister war er unmittelbar in diese Prozesse einge-bunden und ist deshalb ist ein profunder Zeitzeuge.

Nach seiner Meinung wer-den die Leistungen, die dabei erbracht -werden mussten, nicht ausreichend ge-würdigt. Er setzt mit seinem Buch den Akteuren der damaligen Zeit gleichzeitig ein Denkmal.

Eine Kooperationsveranstaltung mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen



KINO - DER BESONDERE FILM

19.00 Uhr

Hier zeigen wir einen Film, der besondere Ereignisse, besondere Geschichte(n) oder besondere Persönlichkeiten zum Thema hat. Das sind z. B. Filme, die "durchgeknallte"  Künstler*innen porträtieren, die Schlaglichter auf Geschichte & Geschichten werfen oder Filme, die uns berühren bzw. berührt haben.

Hier könnt Ihr auch gerne Ideen einbringen. Wir prüfen, was möglich ist. Mehr Infos in der Kulturbaustelle...



KNIRPSENCAFE

ab 15.00 Uhr

Während sich Muttis & Vatis z. B. bei einer Tasse Kaffee oder Tee austauschen können, spielen die Kinnings miteinander (ohne jemanden zu stören) ... ein Angebot für Eltern, Großeltern & Kinder


Bretter, die die Welt bedeuten: Spieleangebot

ab 18.00 Uhr

Heute wird „gebrettert“ - Schach, Mensch-Ärgere-Dich-Nicht usw.

Aber auch Skat-, Rommé-, oder Doppelkopfliebha-ber können hier Mitspieler finden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Mitspieler*innen zu finden, die gemeinsam Catan besiedeln wollen - dies aber sonst - z. B. aus Mangel an Mitspieler*innen nicht schaffen. Und natürlich kann auch Neues ausprobiert werden...


ERZÄHLCAFÉ

15.00 Uhr

Sich mit Menschen treffen, sich erzählen – und zuhören. Ins Leben stürzen, Z. B. bei Kaffee & Kuchen, spannenden Geschichten und Erlebnissen. Sich austauschen, kennenlernen und gemeinsam Zeit verbringen. Wir wollen hier mit dem Erzählcafé den Raum dafür bieten.