Download
Dein aktueller Veranstaltungsplaner für Nov. & Dez. 2019 to go!
Veranstaltungsplaner November & Dezember
JPG Bild 9.3 MB

Unsere  Highlights  im  Dezember ...


Di, 03. DEZEMBER:                                         HÄKELCAFÉ

ab 15.00 Uhr

Bitte Häkelnadeln und Wolle mitbringen


Di, 03. DEZEMBER:                                         DEFA-Filmklassiker in der Kulturbaustelle:

Das Kleid, Spielfilm; DDR, 1961-1990, 88 min, Regie: Konrad Petzold, FSK 6, u. a. mit Wolf Kaiser, Horst Drinda, Eva-Maria Hagen, Erik S. Klein

17.00 Uhr     

 

Der Film beruht auf Andersens „Des Kaisers neue Kleider“ und handelt von einem tyrannischen Kaiser, der von Tuchwebergesellen verlangt, dass sie ihm ein Kleid machen, bei dessen Anblick jede Kreatur in die Knie geht. Diese gehen darauf unter der Bedingung ein, dass nur der Kaiser selbst die Kleider sehen kann...

Eintritt: 6,- € (ermäßigt 5,- €)

 

 

Filmfakt: Dieser Film entstand im Sommer 1961. Endfertigung und Aufführung wurden verboten. Erhalten blieben das vollständige Bildnegativ-Material und einige wenige Tonaufzeichnungen.

Nach dem Herbst 1989 konnte der Film auf der Grundlage des Drehbuchs originalgetreu rekonstruiert werden. Die Stimmen verstorbener Darsteller wurden durch andere ersetzt.

„Das Kleid“ war der einzige Märchenfilm der DEFA, dessen Aufführung verboten wurde. Er erlebte erst 1991 restauriert seine Premiere.

Achtung: Da es sich um einen Märchenfilm für Groß & Klein handelt, beginnen wir bereits 17.00 Uhr.



Fr, 06. DEZEMBER:

SAXTIME in concert
Einlass ab 19.00 Uhr

SaxTime, das sind vier gestandene Musiker aus Suhl und Zella-Mehlis, die sich vor etwas mehr als fünf Jahren zu einem Saxophonensemble zusammen gefunden haben. Ihr Programm mit einer breiten musikalischen Palette von den Comedian Harmonists über bekannte Jazzstandards bis zu Adaptionen aus Rock und Pop. Dies alles in einem neuen Gewand im Sound von vier Saxophonen.Und natürlich wird auch dem Datum entsprechend der ein oder andere beliebte Weihnachtsklassiker zu hören sein.SaxTime spielten übrigens bereits im Januar 2018 bei uns ein gefeiertes Programm - das überhaupt erste Mal in Suhl. Auch hier ist die Kulturbaustelle für Suhl "Vorreiter".

VVK 12,- € (ermäßigt 9,- €)

AK 14,- € (ermäßigt 11,- €)



Mi, 11. DEZEMBER:

Lesung mit Peter Wawerzinek         "Geisterfahrt durch Südschweden"
 19.00 Uhr

Peter Wawerzinek tritt im Sommer 2018 gemeinsam mit dem Fotografen Bernhard Freutel eine Reise nach und durch Südschweden an. Eine Ausstellung ist vorzubereiten, eine Band will besucht werden und Freunden ist eine umfangreiche Lieferung an Alkoholika mitzubringen...

Wie Wawerzinek, so auch sein Buch: ein gewitzter und verschmitzter Reiseroman, der viel über die Eigenheiten unserer schwedischen Freunde und des Landes verrät, ein sympathisch verstiegenes Licht auf einzelne Momente der Reise wirft. Voller Beobachtungsgabe, voller Humor und mit einer unglaublich liebenswerten Leichtigkeit.„Geisterfahrt durch Südschweden“ verursacht nicht nur ein großes Fernweh nach diesem Land, es ist, wenn man es mit Wawerzineks früheren Werken vergleicht, ein Ausnahmebuch, weil der Ernst des Lebens Platz macht für eine unglaublich liebenswerte Leichtigkeit.

Eintritt: 6,- € (ermäßigt 5,- €)



Fr, 13. DEZEMBER:

SIR PLAIN in concert

Einlass ab 19.00 Uhr

SIR PLAIN bringen frischen Wind in die Katakomben der Live-Musik-Szene. Musikalisch vielseitig, analog warm, melancholisch-in-sich-gekehrt, irgendwo zwischen zerknittertem Rock & Roll, glattgebügeltem Mainstream und der verzauberten Zirksusmanege zuhause. Mit einfachen Mitteln schaffen sie eine vielschichtig-einfallsreiche Musik, die immer wieder überrascht, sich in allen Stilen bedient und doch

immer unverkennbar SIR PLAIN ist: natürlich-echt und einzigartig. Ihr Konzept: mehrstimmiger Gesang, drei Sprachen (deutsch, englisch, polnisch), eingängige Gitarrenriffs angereichert mit groovigen Basslinien und gefühlvoller Mundharmonika, ausge-fallene Kleinpercussions im Takt mit dem durchdringenden Beat einer Djembetrommel, hier und da eine Prise Saxophon.

Bei unzähligen Konzerten beweisen sie immer wieder, dass Folk rocken kann, dass Soul folkig sein kann und dass ihre Musik die Herzen der Menschen erreicht hat, wenn sie sagen: Danke für diesen wundervollen Abend.

VVK 12,- € (ermäßigt 9,- €)

AK 14,- € (ermäßigt 11,- €)



Sa, 21. DEZEMBER:

DER KÜRZESTE TAG

DER KURZFILMTAG

Einlass ab 17.00 Uhr

Kurzfilme in der WG-Küche, Kurzfilme auf einer Waldlichtung, Kurzfilme auf dem Weihnachtsmarkt: Einmal im Jahr, am 21. Dezember, verwandeln sich landauf, landab die unterschied-lichsten Orte in temporäre Kinos - so auch die Kulturbastelle.

Dabei gibt es nicht nur herausragende visuelle Erlebnisse. Es gibt auch Livemusik und kulinarische Freuden.

Geboren wurde der KURZFILMTAG 2011 in Frankreich als „Le jour le plus court“. Seit 2012 findet er in Deutschland statt und wird von der AG Kurzfilm, dem Bundesverband Deutscher Kurzfilm, koordiniert. Der Kurzfilmtag hat sich inzwischen zu einem international bedeutsamen Kulturereignis entwickelt, mehr als 20 Länder nehmen teil.

18.00 Uhr: Was wäre, wenn... (Dauer 54 min)

Nothing Compares To (E)U; Eline Gehring; D, 2018; 14 min  +++ Abdrift; Gian Suhner; D, 2019; 14 min  +++  Moonjump; Lasse Holdhus; D, 2018, 5,18 min +++ Der Junge im Karohemd; Aleksandra Odić; D, 2018, 5 min  +++  Ohne Euch; Hannah Martin, Melanie Walde; D, 2018; 13.30 min  +++  Die andere Welt; Florinda Frisardi; D, 2017; 4.09 min

„Was wäre, wenn..." England nicht mehr Teil der EU ist?  wir uns nicht getrennt hätten? wir ins Weltall fliegen würden? oder die Natur plötzlich ganz verdreht wäre? In allen Kurzfilmen ist das „Was wäre, wenn... “ ein Leitmotiv und treibt uns an, über den Tellerrand zu schauen. Schließlich ist diese Frage genau das, was viele von uns nachts wach hält. Daher wollen wir uns auf die gemeinsame Reise begeben und zusammen überlegen: „Was wäre, wenn...“

20.00 Uhr: Mensch Meier. Echt jetzt? (Dauer 78 min)

Lockbuster; Jonathan Elbers; NED, 2015; 9 min  +++  État d'alerte sa mère!; Sébestian Petretti; BEL, 2017; 6 min  +++  Es war feucht, dunkel und roch nach Holz; Peter Meister; D, 2016; 13 min  +++  Bermuda; Erik Warolin; SWE, 2018; 8 min  +++  Stilles Land Gutes Land; Johannes Bachmann; SUI, 2018; 25 min  +++  Enough; Anna Mantzaris; GBR, 2017; 2 min  +++  Guy proposes to his girlfriend on a mountain; Bernhard Wenger; AUT, 2018; 13 min  +++  Catastrophe, Jamille van Wijngaarden; NED, 2017; 2 min

Was wäre, wenn du im Skiurlaub der Freundin auf einer wilden Hüttenparty den Heiratsantrag machst, wenn du am letzten Arbeitstag vor den Ferien im Büro eingeschlossen wirst, wenn du deiner Mutter die Politkarriere versaust. Mensch Meier! Echt jetzt. Du sitzt im Trojanischen Pferd und traust dich nicht raus, mußt bei einer Polizeiverhaftung Rechenschaft abgeben und dann sind da auch noch Katze und Kanarienvogel allein zu Haus!

Eintritt: 4,- € (ermäßigt 3,- €)



Ausstellung  aktuell:

Toni Köhler-Terz, Lauscha                            (Viel mehr als) Druckkunst & Kunstdrucke Ausstellung vom 17. Oktober 2019 - 19. Februar 2020

Er druckt seine Werke selbst. Die Faszination, mit einer solchen einfachen Konstruktion einer Radierpresse mit wenig Handwerkzeug so verschiedene und komplexe Abbildungen zu schaffen, ist überwältigend. Die Wirkung einer Zeichnung durch Handarbeit noch ein bisschen besser zu modellieren, mit dem Ballen oder Finger Lichter und Schatten zu erarbeiten, durch Konsistenz der Farbe, verschiedene Techniken, eine glatte Oberfläche in ein Werk zu verwandeln, ist sehr diffizil und spannend.

Toni Köhler-Terz will mit seinen Bildern Menschen erreichen. Kunst nur der Kunst willen ist absurd. Kultur ist, was allen Menschen als Menschen zukommt, kann also nicht ohne diese existieren, sie ist auch keine Kapitalanlage für wenige. Wenn sie dahin mutiert ist es eine Fehlentwicklung, ist Perversion dessen, was Kunst ausmacht.

Und: Eins seiner wesentlichen Projekte ist momentan das soziokulturelle Zentrum Goetheschule Lauscha.



Wir wünschen Euch frohe Festtage im Kreis Eurer Lieben und einen tollen Start in ein erfolgreiches, gesundes und friedliches Jahr 2019. Wir öffnen unsere Pforten wieder für Euch am Samstag, den 5. Dezember ab 18.00 Uhr zu unserem SECOND-CHANCE-MARKT, bei dem Ihr Eure "unliebsamen" Weihnachtsgeschenke durch Auktionatoren versteigern lassen könnt und vielleicht auch das eine oder andere Schnäppchen ersteigern könnt... Beteiligt sind hier neben der Kulturbaustelle der Verein Kids in Action e. V., die Hospizgruppe Suhl und Umgebung und, und, und... Der Spaß ist hier auf jede Fall garantiert.