Download
Dein aktuelle Veranstaltungsplaner für Mai & Juni 2017 to go!
Veranstaltungen Mai und Juni.jpg
JPG Bild 7.6 MB

Ausstellung aktuell:

11. April - 10. Juni 2017: 

 „Querschnitt(e) – Arbeiten in Acryl" - Nicole Scholtissek, Suhl


Geboren 1964 vor den Toren Hamburgs, aufgewachsen im Wendland, mit Zwischenstationen u. a. in Niedersachsen und Bayern, verschlug es sie 2015 nach Suhl. Hier verliebte sie sich in die Landschaft, die Wälder, die Fachwerkhäuser und die Wanderwege. Die „Nomadin“ kam 2004 zum aktiven Malen. Inspiration holt sie sich in der Natur, bei ausgedehnten Wanderungen und dem „Begehen“ des Jakobswegs. Sie arbeitet in Acryltechniken, ob gewischt, gemalt oder gespachtelt. Neben anderen Stilen haben Expressionismus, Impressionismus und auch Kubismus Spuren bei ihr hinterlassen. Farben und Formen sprechen sie besonders an, deshalb gestaltet und designed sie nun auch Schmuck.

Unsere Veranstaltungen im Mai:



Do, 18. MAI:

Line Bøgh (Dänemark) in concert

Einlass ab 19.00 Uhr

Auf ihrem 2016 erschienenen Debüt "Something Else and Something Else and Something Else Again" zieht sie die Hörer in den Bann eines verträumten Pop-Märchenwaldes, welcher vor allem durch ihre klare Stimme und der Klangsprache einer Harfe charak-terisiert wird. Ähnlich der Spannung einer Lesung fühlt man sich auch bei ihren Live-Shows, so versteht es die Dänin, sich auf der Bühne mit einer geheimnisvollen Sphäre zu umgeben. Ihr Sound ist pur und unverfälscht.  Die in Kopenhagen beheimatete Song- writerin bewohnt ihr eigens geschaffenes, lyrisch-musikalisches Universum, in welchem sie sich mit dem Alleinstellungsmerkmal ihrer fesselnden Stimme kleidet.  2017 ist ihr zweites Album erschienen, auf welchem Line Bøgh an einem kantigeren, nordischen Sound gefeilt hat. Das Album ist weniger zart, ein wenig düsterer und experimenteller.

"Im Zentrum steht die schwärmerische Stimme Line Bøghs, deren transparente Klarheit Alleinstellungsmerkmal besitzt." (Melodie und Rhythmus)

VVK 11,- € (ermäßigt 8,- €)

AK. 12,- € (ermäßigt 9,- €)


Di, 23. MAI:

KINO hinter der Fassade:

19.00 Uhr

Frohes Schaffen / Deutschland 2012 / Dokumentarfilm / 98 Minuten / Regie: Konstantin Faigle / FSK 0

Die essayistisch-satirische Doku-Fiktion FROHES SCHAFFEN zeigt: Der moderne aufgeklärte Mensch ist nicht frei von Irrglauben und geistigem Zwang. Er hat längst einen anderen Gott erwählt – Die Arbeit.   

Arbeit ist Sicherheit, Selbstbestätigung, Existenzberechtigung. Sie ist eine Sucht, ein Fetisch, ein Mantra, das uns tagtäglich umgibt. In Zeiten von Wirtschaftskrise und rasantem Arbeits-platzabbau hinterfragt FROHES SCHAFFEN diesen „heiligen" Lebens- sinn der Arbeit. Regisseur Konstantin Faigle begibt sich auf eine Reise zu den Wurzeln unseres Arbeitsbegriffs. Er besucht die Stätten des Arbeits-glaubens und dessen Niedergangs. Er fährt ins Ruhrgebiet zu den letzen „heiligen" Bergarbeitern und zum geschlossenen Nokia-Werk. Er begut-achtet in Hamburg ein virtuelles Übungskaufhaus, eine Aktivierungs-maßnahme für Langzeitarbeitslose. Und in den USA besucht er unter anderem einen kalifornischen Ein- Mann-Fernsehsender, der seine Bei- träge komplett via Internet auf den Philippinen schneiden lässt.

Zu Wort kommen zahlreiche Experten wie der amerikanische Sozialhistoriker Prof. Benjamin Hunnicutt, der US- Ökonom Jeremy Rifkin, der Philosoph und Religionskritiker Michael Schmidt-Salomon, Soziologin und Buchautorin Marianne Gronemeyer sowie Tom Hodgkinson, britischer Experte für Muße, Genuss und Gelassenheit.

Eintritt 3,- € (ermäßigt 2,- €)



Fr, 26. MAI:

IRXN in concert

Einlass ab 19.00 Uhr

Folk-Rock: keltisch, bayrisch, kraftvoll. Der mittelhochdeutsche Name IRXN, der sich in Teilen Bayerns bis heute erhalten hat, steht für Kraft - und diese Kraft bekommt man mehr als deutlich bei IRXN zu spüren, gerade in einer ihrer fulminanten Liveshows. Tief graben IRXN in den Tiefen der Zeit und der Regionen. So treffen keltische, mittelalterliche, osteuropäische, altbay-rische und eigene starke Melodien auf Texte mit Tiefgang, Ironie, Humor und Lebensfreude. Geschichten und Ge- danken aus alter und neuer Zeit. Was bleibt ist der ungeheure Eindruck und die Poesie, die Spielraum für eigene Interpretation offen lässt. IRXN wissen aber auch mit feurigen Instrumental-Stücken zu überraschen, die längst vergessene Zeiten wieder lebendig machen, die geradezu einladen, das Tanzbein zu schwingen. Der treibende Beat bildet das ideale Fundament für die verträumten Melodiebögen und die phantastischen Soli der Geige. Fernab aller Stilschubladen lässt sich die energetische Bandbreite von IRXN einfach als "Celtic-Bavarian Folkrock"

beschreiben. Und im Detail steckt noch viel mehr: Überraschendes von Folk- Rock über Medieval zu Punk bis Klassik.

VVK 11,- € (ermäßigt 8,- €)

AK. 12,- € (ermäßigt 9,- €)


Sa, 27. MAI:

Kinderkulturnacht in Suhl

18.00 Uhr - 22.00 Uhr

Trefft uns wie in den vergangenen Jahren im Stadtzentrum an unserem Stand, wo Kinder basteln und kreativ sein können und Erwachsene mit- einander - und mit uns - ins Gespräch kömmen können ...


Mi, 31. MAI:

KNIRPSENCAFÉ

ab 15.00 Uhr

wie jeden letzten Mittwoch im Monat - natürlich auch im Mai:

Während sich Muttis & Vatis z. B. bei einer Tasse Kaffee oder Tee aus- tauschen können, spielen die Kinnings miteinander (ohne jemanden zu stören) ... ein Angebot für Eltern, Großeltern und Kinder.


Mi, 31. MAI:

Sean Flynn & The Royal WE (USA) in concert

Einlass ab 19.00 Uhr

Aus einem der musikalischen "Zentren" der USA - aus Portland/Oregon in der Kulturbaustelle.  Bandleader Sean Flinn ist nicht nur ein charismatischer Frontmann, er ist auch ein genialer Songwriter. Die Musik der Band überzeugt durch Sinn für eindringliche Melodien und kompakten Bandsound. Live eine Wucht und ab Mai erstmals in Europa.

VVK 11,- € (ermäßigt 8,- €)

AK. 12,- € (ermäßigt 9,- €)